Frostwächter als Stallheizung

In dieser Woche wurde Dauerfrost und Tiefsttemperaturen bis -9 Grad angesagt. Das wollten wir unseren erkälteten Hühnern nicht antun. Daher haben wir einen Frostwächter angeschafft, der in der Nacht im Stall beheizt. So bleiben es immer schöne +5°C im Stall.

Der „Frostwächter CK501 500 Watt“ vom Hornbach war mit 15,- € eine nicht so hohe Investition.

Der provisorisch aufgehängte Frostwächter
Der provisorisch aufgehängte Frostwächter

Über eine FritzDect 200 Funksteckdose wird der Frostwächter ab Sonnenuntergang in Betrieb genommen und zum Sonnenaufgang wieder abgeschaltet. Der positive Nebeneffekt ist, dass der Stromverbrauch von der Steckdose mit in der Fritz!Box aufgezeichnet wird:

Stromverbrauch der Stallheizung in 24h 2,675 kWh
Stromverbrauch der Stallheizung in 24h 2,675 kWh

Eine Nacht heizen verbraucht ca. 2,6 kWh Strom, kostet also ca. 70 Cent.

Temperatur im Stall und Garten 18.01.2016
Temperatur im Stall und Garten 18.01.2016

In der Grafik sieht man den Temperaturverlauf, ab ca. 17:00 Uhr steigt die Temperatur im Stall auf ca. 5° C (rote Fläche), die Außentemperatur (hellblau) fällt auf ca. -9° C.

Temperatur im Stall und Garten 19.01.2016
Temperatur im Stall und Garten 19.01.2016

Am nächsten morgen schaltet sich die Heizung gegen 8:00 Uhr wieder ab, die Temperatur fällt dann auf das Niveau vom Garten.

Der Frostwächter schaltet sich etwa alle 30 Sekunden für 20 – 30 Sekunden an, man kann das gut an der Grafik unten sehen.

Schalt- und Verbrauchsverhalten des Frostwächters
Schalt- und Verbrauchsverhalten des Frostwächters

Ein positiver Nebeneffekt ist dabei auch, dass die Luftfeuchtigkeit im Stall auf ca. 75% sinkt.

Eine Antwort auf „Frostwächter als Stallheizung“

  1. Hallo,

    vielen Dank für diese wunderbare Anregung. Ich habe für unseren Hühnerstall den gleichen Frostwächter gekauft und will ihn heute installieren. Bei uns hängt er an einer innogy SmartHome-Steuerung, die im Prinzip genau wie bei Euch funktioniert. Da der Frostwächter aber bei uns auf dem Boden stehen wird, werde ich zusätzlich noch einen Hasendraht in einigen Zentimetern Abstand anbringen, damit die Hühner keine heißen Teile berühren können.

    Viele Grüße,

    Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.