Dämmung der Schräge im Treppenaufgang

Der abenteuerlichste Teil der Dachdämmung hat begonnen. Im Treppenhaus ist die Decke bis zu 4 Meter weit weg. Das Arbeiten auf Leitern ist mir zu unsicher, ein Gerüst scheint zu aufwändig.

Die Lösung war das Einbauen einer temporären Arbeitsebene. Drei Balken mit 60 * 80 mm im 70 cm Abstand wurden mit Balkenschuhen an den Wänden befestigt.

Treppenhaus mit den Balkenschuhen für die Arbeitsebene
Plattform aus OSB Platten

Der Boden besteht aus 2 OSB Platten in 28 mm Stärke

Der Ausbau schreitet voran

Das lange Wochenende  war sehr gut für den Fortschritt beim Dachausbau, die Giebelwand ist nun geschlossen, die Nordseite ich bis hinter das Dachflächenfenster beplankt.

Da die Dampfsperre nicht direkt am Mauerwerk des Kamins angebracht werden darf, wurde um den Kamin herum ein “Porenbeton Kranz” angemauert.

Loser Putz vom Kamin entfernt
Loser Putz vom Kamin entfernt

Die alte Putzschicht lies sich sehr leicht mit einem Spachtel entfernen, gefühlt bestand sie aus Sand.

Porenbetonstein vor dem Kamin
Porenbetonstein vor dem Kamin

Nun müssen die Steine noch verputzt werden.

Angemauerte Porenbetonsteine
Angemauerte Porenbetonsteine

 

Kabel verlegt und verputzt

Im neuen Schlafzimmer ging es nun auch weiter, mit den Mauerschlitzen und verlegen der Kabel.

Lichtschalterdose im Detail
Lichtschalterdose im Detail

Über den Dachboden und Dachschräge wurde ein neuer Anschluß verlegt, so dass das Schlafzimmer komplett neu mit Strom versorgt werden kann. Auch die Lichtschalter werden auf die Standardhöhe von 105 cm nach unten versetzt.

Steckdose für den Rolladenwickler
Steckdose für den Rolladenwickler

Rechts vom Fenster wurde eine Steckdose gesetzt, damit der Rolladenwickler eine Stromversorgung hat.

Wandauslass links neben dem Fenster
Wandauslass links neben dem Fenster

Auch der Auslass für eine Wandlampe bekam eine 3 adrige Leitung.

Verputze Mauerschlitze
Verputze Mauerschlitze

Die Mauersclitze und die Putzelemente mit den Rissen wurden dann neu verputzt.

Verputze Mauerschlitze am Fenster
Verputze Mauerschlitze am Fenster

Verputze Mauerschlitze am Lichtschalter
Verputze Mauerschlitze am Lichtschalter

Verputze Mauerschlitze beim Wandauslass
Verputze Mauerschlitze beim Wandauslass

Zweiter Teil vom neuen Schlafzimmer

Die Dachschräge ist nun fertig tapeziert, es werden jetzt die anderen Wände des Schlafzimmers angegangen.

Innenwand ohne Tapete
Innenwand ohne Tapete

Leitungen für Steckdosen werden verlegt, so das die Elektrik in diesem Zimmer auch auf den aktuellen Stand gebracht werden.

An der Außenwand ist der Innenputz an manchen Stellen sehr locker und ein paar Stzungsrisse werden sichtbar.

Risse in der im Putz
Risse in der im Putz

 

Vliestapete

Es geht nun weiter im neuen Schlafzimmer, die Dachschräge und Drempel sind nun tapeziert.

Dachschräge und Drempel sind nun tapeziert
Dachschräge und Drempel sind nun tapeziert

Vliestapeten lassen sich wirklich schnell und einfach verarbeiten. Das nachträgliche Streichen, wie es bei der Rauhfaser notwendig ist, entfällt.

Dachschräge und Drempel sind nun tapeziert, Heizkörper wieder montiert
Dachschräge und Drempel sind nun tapeziert, Heizkörper wieder montiert

Der Heizkörper ist nun auch wieder montiert, nun steht der baldigen in Betriebnahme nichts mehr im Wege.

Urlaubsunterbrechung

Ein Kurzurlaub an der Ostsee (05.- 11.09.15) ließ uns die Renovierungsarbeiten etwas vergessen :).

In der 2. Woche unseres “Sommerurlaubes” ging es dann zügig weiter. Die neuen Steckdosen im Schlafzimmer neben den Betten wurden gesetzt,

Steckdosen, Netzwerk und Satellitenanschluss an der rechten Bettseite
Steckdosen, Netzwerk und Satellitenanschluss an der rechten Bettseite

eingeputzt und die Kabel vom Dach her eingezogen.

Steckdosen und Lichtschalter an der linke Bettseite
Steckdosen und Lichtschalter an der linke Bettseite

Die Trockenbauarbeiten an der Dachschräge und Gaube gingen weiter, nun ist alles verspachtelt und geschliffen. Das Tapezieren kann beginnen.

Verspachtelt und verputzt
Verspachtelt und verputzt

Ein weiteres Dachflächenfenster

Im Spitzboden haben wir auf der nördlich ausgerichteten Dachfläche ein neues Dachflächenfenster eingebaut.

Vor dem Dachfenstereinbau 1
Vor dem Dachfenstereinbau 1

Das Velux GPU FK06 0066 erhellt jetzt den Spitzboden und sorgt dafür, dass etwas Zugluft durch das Dach ziehen kann.

Vor dem Dachfenstereinbau 2
Vor dem Dachfenstereinbau 2

Es ist der gleiche Fenstertyp, der bereits 2 mal im Haus verbaut ist.

Nach dem Dachfenstereinbau 1
Nach dem Dachfenstereinbau 1

Der Einbau dauerte ca. 6 Stunden, das schwierigste Teil war das Einhängen des schweren Fensterflügels in den montierten Rahmen.

Nach dem Dachfenstereinbau 2
Nach dem Dachfenstereinbau 2

Das Dachfenster ist nun eingebaut, jetzt können wir auch zügig unter dem Dach weiter Dämmen.

Innenansicht des neuen Dachfensters
Innenansicht des neuen Dachfensters

Zu warm…

zum Arbeiten…

Bei über 30° C macht es nicht wirklich Spaß. So haben wir nur etwas Untersparrendämmung angebracht und Steckdosen gesetzt.

Untersparrendämmung angebracht
Untersparrendämmung angebracht