Bau des Hühnerhauses

Für die 4 Hühner brauchen wir eine geeignete Behausung. Das Haus aus dem Blog Stadtlandeier gefiel uns recht gut, da es ein wenig im Schwedenhaus Stil entworfen wurde. Damit war die Vorlage für das Haus gefunden.

Die Grundrundmaße sind ca. 150 cm * 110 cm, die Giebelhöhe beträgt ca. 200 cm. Das Haus steht auf den Eckstützen, der eigentliche Boden des Stalls ist in etwa 60 cm Höhe. Das erleichtert das Reinigen und unter dem Haus können die Hühner dann auch noch Schutz finden.

Für die Giebelseiten wurde eine Rahmenkonstruktion gebaut, die Querstrebe in ca. 60 cm Höhe trägt dann den Boden des Hauses. Das Satteldach hat einen Winkel von 45°.

Rahmen der Giebelwand
Rahmen der Giebelwand

Die Rahmenkonstruktion besteht aus Kanthölzern mit 4 * 6 cm, die Auskleidung der Wände erfolgt mit Bodendielen (Nut und Feder), die ca. 21 mm dick und 110 mm breit sind.

Lattung an der Giebelwand
Lattung an der Giebelwand

„Bau des Hühnerhauses“ weiterlesen

Der Anfang…

Die Idee, eigene Hühner im Garten zu halten schwirrt schon länger in unseren Köpfen herum. Ganz hartnäckig bei Sabine, die sich immer wieder zu dem Thema informiert hat und auch den interessanten Blog Hamburger Hühnerliebhaber Stadtlandeier verfolgt hat.

In unseren Urlaub wurde dann sogar im Fernsehen über dieses Projekt berichtet, wodurch das Thema Eigene Hühner wieder ins Bewusstsein rückte.

Ein spontaner Besuch beim Taubenmarkt auf dem Gelände der Forchheimer Baywa am Sonntag, den 20.09. brachte uns Kontakte zu Hühnerzüchtern. Die bevorzugte Hühnerart Bielefelder Kennhuhn gibt es auch bei einem Züchter bei uns in der Nähe. Mit dem Kauf einer Tränke und eines Futterautomaten auf dem Markt wurde der Startschuss zum Projekt “Hühner im Garten” abgefeuert.

Die nächsten Schritte folgten dann…

  • Die Unterkunft: Planung und Bau des Hühnerhauses
  • Formalitäten: Anfrage bei den Behörden, ob die Hühnerhaltung genehmigungspflichtig ist
  • Gehege: Wie frei sollen Sich die Hühner im Garten bewegen dürfen

 

 

Urlaubsunterbrechung

Ein Kurzurlaub an der Ostsee (05.- 11.09.15) ließ uns die Renovierungsarbeiten etwas vergessen :).

In der 2. Woche unseres “Sommerurlaubes” ging es dann zügig weiter. Die neuen Steckdosen im Schlafzimmer neben den Betten wurden gesetzt,

Steckdosen, Netzwerk und Satellitenanschluss an der rechten Bettseite
Steckdosen, Netzwerk und Satellitenanschluss an der rechten Bettseite

eingeputzt und die Kabel vom Dach her eingezogen.

Steckdosen und Lichtschalter an der linke Bettseite
Steckdosen und Lichtschalter an der linke Bettseite

Die Trockenbauarbeiten an der Dachschräge und Gaube gingen weiter, nun ist alles verspachtelt und geschliffen. Das Tapezieren kann beginnen.

Verspachtelt und verputzt
Verspachtelt und verputzt