Neu im Fuhrpark

Das Ausleihen eines Anhängers in der Familie war immer mühsam und aufwendig (Terminabsprachen, 35 km Entfernung), da haben wir uns für einen eigenen entschieden. Ein Baumarkt Sonderangebot machte die Entscheidung leichter :).

Der neue Anhänger mit Spriegel und Plane
Der neue Anhänger mit Spriegel und Plane

Der ungebremste TPV EU2 hat folgende technische Daten:

Zulässiges Gesamtgewicht 750 kg
Leergewicht 115 kg
Zuladung ca. 600 kg
Kasteninnenmaße 2020 x 1075 x 345 mm
Gesamthöhe des Spriegels mit Bordwand 1150 mm
Anschlussstecker 7 polig
Rückansicht
Rückansicht

Es wurde bleich die 100km/h Ausnahmegenehmigung mit beantragt. Wenn das Zugfahrzeug ein Leergewicht von mindestens 2500 kg hat und über ABS verfügt, dann darf man mit dem Gespann 100 km/h Höchstgeschwindigkeit fahren.

Eintrag im FZ Schein
Eintrag im FZ Schein

Zwischensparrendämmung im 2. Zimmer angebracht

Das Wochenende wurde genutzt, um die Zwischensparrendämmung am 2. Zimmer anzubringen.

200mm Dämmung angebracht
200mm Dämmung angebracht

Die Dachgaube wurde auch weiter zur Dämmung vorbereitet, das restliche Heraklith in der Gaubendecke entfernt.

Dach der Gaube ohne Heraklith Verkleidung
Dach der Gaube ohne Heraklith Verkleidung

Der Kniestock und sie Außenwand wurde vorbereitet, dass die Dampfsperre zügig angebracht werden kann. Auf den Kniestock wurde eine ebene Fläche mit Mörtel geschaffen, an der die Dampfsperre leicht angeklebt werden kann.

Heraklith entfernt

Mit der Erfahrung aus Hannahs Zimmer haben wir heute fast in einem Rutsch (ca. 2 Stunden Arbeit) die Heraklith Beplankung im 2. Zimmer entfernt.

Großer Teil der Heraklit Beplankung ist entfernt
Großer Teil der Heraklith Beplankung ist entfernt

Darunter befand sich wieder eine dünne Schicht Mineralwolle, ca. 2 cm dick.

Entfernte Heraklith Platten
Entfernte Heraklith Platten

Dämmung von Zimmer 2

Nach langer Pause machen wir nun mit dem 2. Zimmer, dem ehemaligen Arbeitszimmer mit der Dämmung weiter.

Zimmer 2 vor Beginn der Arbeiten
Zimmer 2 vor Beginn der Arbeiten

Hier ist eine große Dachschräge zu dämmen und die kleine Dachgaube. Die Flanken der Gaube wurden ja bereits bei der Dachsanierung gedämmt, der Dachanschluss muss aber noch gedämmt werden.

Bei den betroffenen Innenflächen haben wir erst mal die Tapeten entfernt.

Tapeten im Arbeitsbereich entfernt
Tapeten im Arbeitsbereich entfernt

Am Kniestock werden dann noch Leitungen für Lichtschalter und Steckdosen hinzugefügt.

Heizungsbau Tag 3

am Tag 3 wurden die Anschlüsse an das Heizgerät fertiggestellt.

Heizungsanschlüsse send erfolgt
Heizungsanschlüsse sind erfolgt

Der 10 Liter Druckausgleichsbehälter und die Wasser Aufbereitung wurde angebracht.

CIMG3718

Die Gasleitung wurde auch noch verlegt.

Gasleitung an zukünftigen Hausanschluß
Gasleitung an zukünftigen Hausanschluß

Was noch fehlt:

  • Gasanschluß (wahrscheinlich im September)
  • Anschluss ans Hauswassernetz
  • Abfluss für das Kondenswasser
  • Dämmung der Rohrleitungen
  • Sockelleistenverkleidungen
  • der Außenkamin

 

Heizungsbau Tag 2

Der 2. Tag war dem Obergeschoß gewidmet, Schlafzimmer, Hannahs Zimmer und das alte Arbeitszimmer bekamen ihre Heizkörper.

HK im neuen Schlafzimmer mit Leitungen im Sockel
HK im neuen Schlafzimmer mit Leitungen im Sockel
HK in Hannahs Zimmer
HK in Hannahs Zimmer

Auf der östlichen Giebelseite wurde eine Steigleitung für die Versorgung des “Ringes” im OG gesetzt.

Zulaufstrang aus dem Keller
Zulaufstrang aus dem Keller

Von dort aus gehen die Leitungen ins Schlafzimmer und Hannahs Zimmer.

Schlafzimmer Leitungen im Sockel
Schlafzimmer Leitungen im Sockel

In Hannahs Zimmer endet die Leitung vorerst, hier kommt dann der Anschluss für das neue Badezimmer und dem Spitzboden hin.

Abschlussventile in Hannahs Zimmer
Abschlussventile in Hannahs Zimmer

Im Keller wurden alle Anschlüsse mit einander verbunden. Bis auf den Anschluss an das Heizgerät sind alle Leitungen verlegt.

Übergang zur Therme
Übergang zur Therme

Ich bin sehr überrascht, wie schnell die Montage bis dahin von statten ging.

Heizungsbau Tag 1

Heute, am 14. Juli kamen die Handwerker und begannen mit der Montage der Heizung.

Zuerst wurden im Erdgeschoß alle Heizkörper angebracht (Bad, Küche, Treppenflur, Wohnzimmer, Esszimmer).

Heizkörper in der Küche
Heizkörper in der Küche

Nachdem die Heizkörper an ihrer Position waren wurden die Deckenbohrungen durchgeführt, da die Versorgungsletungen unter der Kellerdecke angebracht werden.

Wohnzimmerheizkörperanschluss im Werkstattkeller
Wohnzimmerheizkörperanschluss im Werkstattkeller

Danach wurden die notwendigen Wanddurchbrüche im Keller gemacht. Der Gasanschluß wird in der Werkstatt montiert, daher werden hier dann 3 Leitungen verlegt (Gas, Vorlauf, Rücklauf).

Durchbruck Werkstattkeller zum ehem. Tankraum
Durchbruck Werkstattkeller zum ehem. Tankraum

Gegen Ende des Tages worde dann auch das Heizgerät schon mal an die Wand montiert.

Heizraum, der Viessmann VITODENS 300 hängt
Heizraum, der Viessmann VITODENS 300 hängt

 

Entsorgung der Öltanks

Der letzte große Abschnitt der Sanierung beginnt heute, die Öltanks der alten Heizungsanlage werden demontiert und entsorgt.

Im Keller haben wir 5 Kunststoff Batterietanks mit je 700 Liter Fassungsvermögen, die in der letzten Heizperiode bis auf einen kleinen Rest Heizöl(schlamm) geleert wurden.

Noch stehen sie in einer Reihe
Noch stehen sie in einer Reihe

So leer sind die Tanks relativ leicht und können dann hoffenlich von der  Entsorgungsfirma ohne großen Aufwand aus dem Keller herausbefördert werden, ohne dass sie zerschnitten werden müssen.

Batterietank 700 Liter
Batterietank 700 Liter
Typenschild vom Tank
Typenschild vom Tank
Vorbereitet zum Zerlegen
Vorbereitet zum Zerlegen
Vor den Zerlegen
Vor den Zerlegen
Zerschnittene Tanks, verladen
Zerschnittene Tanks, verladen